Wahlprüfsteine des Dachverbands Lesben und Alter zur Bundestagswahl 2017

02. August 2017

Der Dachverband Lesben und Alter mischt sich in die Renten-Debatte ein!

Nach mehreren Fachveranstaltungen zum Thema „Alterssicherung für lesbische und alleinlebende Frauen“ hat sich der Facharbeitskreis „Rente“ des Dachverbands gegründet. Der Facharbeitskreis hat die Wahlprüfsteine des Dachverbands Lesben und Alter zur BUNDESTAGSWAHL 2017 erarbeitet. Diese Wahlprüfsteine haben wir an alle Spitzenkandidatinnen und -kandidaten* der großen Parteien geschickt mit der Bitte um eine Stellungnahme.

*Martin Schulz (SPD), Katrin Göring-Eckhardt (Bündnis 90/ Die Grünen), Dr. Dietmar Bartsch (Die Linke), Christian Lindner (FDP), Joachim Herrmann (CSU) und Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU)

Zum 60-jährigen Bestehen der Rentenreform von 1957 ist es höchste Zeit, die geschlechterpolitischen Festlegungen der Regierung Adenauer im Sinne der Geschlechtergerechtigkeit zu überwinden. Im 21. Jahrhundert ist eine Alterssicherung, die immer noch auf dem Prinzip des männlichen Ernährers beruht, nicht mehr hinnehmbar. Wir setzen uns für eine eigenständige soziale Sicherung von Frauen/Lesben im Alter ein. Für ein würdevolles lesbisches Leben im Alter ist dies unabdingbar.

Im Oktober 2017 wird der Dachverband eine weitere Fachveranstaltung in Hamburg durchführen, die sich diesem Thema und der Reaktionen der Parteien widmet. Nähere Infos dazu später.

Zurück