Wofür wir uns stark machen

In Deutschland leben mindestens 500.000 lesbische Frauen, die 65 Jahre und älter sind. Der Dachverband Lesben und Alter will die gesellschaftliche Wahrnehmung für ihre Lebenssituation stärken und nimmt ihre Interessen gegenüber Politik und Verbänden wahr.

Alles, was Frauen ein unabhängiges, wirtschaftlich gefestigtes Leben ermöglicht, ist auch ein lesbisches Thema: Alterssicherung, Wohnformen, Gesundheitsprävention, Versorgung und Pflege, Rentenpolitik und drohende Altersarmut.
Wir kooperieren mit der Bundesinteressenvertretung schwuler Senioren (BISS) sowie mit Vertreter*innen der Frauen- und LGBT-Gleichstellungspolitik und arbeiten fachlich mit Wohlfahrts- sowie Senior*innenverbänden zusammen

Diesen Artikel vorlesen


Aktuell

Fachveranstaltung „Würdevolles Altern für Lesben“

Der Dachverband Lesben und Alter hat mehrere Workshops zu dem Thema „Rente für Lesben“ durchgeführt und im Frühjahr Wahlprüfsteine erarbeitet. Die haben wir den Parteien zur Bundestagswahl vorgelegt und Antworten erhalten. Diese Antworten wollen wir uns näher ansehen, sie mit unseren eigenen Forderungen und politischen Positionen vergleichen und überlegen, wie wir unsere Vorstellungen in die Politik einbringen können.

Weiterlesen … Fachveranstaltung „Würdevolles Altern für Lesben“

Dachverband Lesben und Alter e.V. erstmals auf Deutschem Seniorentag

Wenn der 12. Deutsche Seniorentag am 28. Mai in den Dortmunder Westfalenhallen seine Tore öffnet, ist auch der Dachverband Lesben und Alter e.V. erstmals unter den Aussteller*innen vertreten. „Das Motto des Seniorentags ‚Brücken bauen‘ bringt auch das Anliegen des Dachverbands auf den Punkt.“

Weiterlesen … Dachverband Lesben und Alter e.V. erstmals auf Deutschem Seniorentag

Dokumentation Fachtagung 2017 jetzt vorbestellen

Im November 2017 fand die 7. bundesweite Fachtagung des Dachverbands Lesben und Alter in Berlin statt. Die Dokumentation erscheint im Herbst 2018 und kann ab sofort bestellt werden.

Weiterlesen … Dokumentation Fachtagung 2017 jetzt vorbestellen

„Ein Kind gehört zur Mutter – außer, die Mutter ist lesbisch.“

Dachverband Lesben und Alter e.V. macht Lesbengeschichte sichtbar

Um erlittenes Unrecht sichtbar zu machen, führt der Dachverband Lesben und Alter e.V. einen Workshop durch, der sich mit dem Sorgerechtsentzug für lesbische Mütter befasst. „Noch in den 1990ern verloren Mütter das Sorgerecht für ihre Kinder, wenn den Gerichten bekannt war, dass die Mütter lesbisch lebten“, erläutert Vorstandsfrau Dr. Kirsten Plötz den Hintergrund der Veranstaltung.

Weiterlesen … „Ein Kind gehört zur Mutter – außer, die Mutter ist lesbisch.“

Wer Brücken baut, muss das andere Ufer kennen!

Der Dachverband Lesben und Alter e.V. und die Bundesinteressenvertretung schwuler Senioren (BISS e.V.) beteiligen sich am 12. Deutschen Seniorentag, der unter dem Motto „Brücken bauen“ vom 28. bis 30.5. in Dortmund stattfindet.

 

Weiterlesen … Wer Brücken baut, muss das andere Ufer kennen!