Am 25. September 2014 veranstaltet die Landeskoordination „Senior_innenarbeit für Lesben und Schwule in NRW“ im Bochumer „Haus der Begegnung“ einen Fachtag unter dem Titel „Vielfalt im Alter. Lesben und Schwule in der Senior_innenarbeit“. Damit ziehen die Landeskoordinator_innen, Carolina Brauckmann und Georg Roth, nach knapp dreijähriger Projektlaufzeit Zwischenbilanz.

Unter dem Titel "Frauen organisieren den Winter ihres Lebens" findet vom 22. und 23. August in Köln dei Tagung der Fraueninitiative 04 statt.

Vom 18. – 22. März 2014 feiert "RuT – Rad und Tat – Offene Initiative lesbischer Frauen e.V." die Kunst- und Kulturwoche und lädt dazu ein, Kunst und Kultur zu genießen und gleichzeitig Gutes zu tun. Viele bekannte Künstlerinnen unterstützen mit der Ausstellung, dem Verkauf ihrer Werke und den Kulturabenden den Aufbau von „RuT-FrauenKultur&Wohnen“. Einen Teil des auf der Kunstauktion erzielten Erlöses spenden die Künstlerinnen an das Projekt. Die Künstlerinnen der Kulturabende verzichten auf ihre Gage. Die Kunst- und Kulturwoche ist gleichzeitig der Auftakt zum 25. Jubiläumsjahr des RuT.

Sprecherinnenrat des Dachverbands Lesben und Alter am Montag, 24.03.2014 in Hannover.

Auf der Jahresversammlung 2013 wurde ein neuer Sprecherinnenrat gewählt. Gleichzeitig wechselt der Sitz der Geschäftsstelle am 1.1.2014 nach Kiel.

Für lesbische Frauen gibt es in Berlin kaum Angebote, wenn es darum geht, Leben und Wohnen im Alter zu organisieren. Der Verein RuT will das mit einem stadtweit bisher einzigartigen Projekt ändern.

Am Freitag, den 6. Dezember, 17 Uhr lädt die RuT in Berlin im Rahmen des Wohnprojektes zu einem Workshop für Wohnungs-Bewerberinnen „Frauen und Geld“: Tipps und Tricks zur Finanzierung mit Ute Detlefsen, Dipl. Ing., Systemische Supervisorin (SG) ein.

Die Rundfunkjournalistin und ehemalige rbb-Redakteurin, Magdalena Kemper, stellt an diesem Abend ihr Hörbuch „Als Kind wünschte ich mir goldene Locken“ vor, das aus ihren sehr kenntnisreichen und einfühlsamen Gesprächen mit Überlebenden der Shoah besteht.

In Siegen trafen sich am 23.9. ältere Lesben und Schwule erstmals im "Haus Herbstzeitlos". Vier Frauen und sechs Männer wagten den ersten Schritt und wussten von vielen weiteren zu berichten, die zunächst abwartend beobachten wollen, ob diese Gruppe zustande kommt.