Gemeinsame Erklärung des Dachverbands Lesben und Alter mit der Bundesinteressenvertretung Schwuler Senioren

Die BIM (Berliner Immobilien Management GmbH) hat aktuell entschieden, das Grundstück Schöneberger Linse nicht an das lange geplante Lesben-Wohnprojekt RuT e.V. zu vergeben. Der Dachverband Lesben und Alter e.V. und die Bundesinteressenvertretung Schwuler Seni-oren e.V. fordern daher den Berliner Senat auf, umgehend ein geeignetes Grundstück zur Verfügung zu stellen, damit das Konzept für ein lesbisches Wohnprojekt in Berlin realisiert werden kann. Um Geschlechtergerechtigkeit herzustellen, ist ein selbstbestimmtes lesbi-sches Wohnprojekt in Berlin dringend erforderlich.

Ein großer Teil der queeren Community fordert einen Ort zum Leben und Wohnen, einen Ort sichtbarer Teilhabe lesbischer Frauen. Als bundesweite Interessenvertretungen für ältere Lesben und Schwule unterstützen wir dieses wichtige Anliegen.

Die Vorstände

Dachverband Lesben und Alter
Bundesinteressenvertretung Schwuler Senioren