BISS e.V. und Dachverband Lesben und Alter initiieren gemeinsamen Facharbeitskreis Offene Seniorenarbeit

Der Dachverband Lesben und Alter und die Bundesinteressensvertretung Schwuler Senioren BISS e.V. initiieren am 29.6.2017 den Facharbeitskreis Offene Seniorenarbeit. Konkret geht es um Positionen zum Deutschen Senior_innentag, der im Mai nächsten Jahres in Dortmund stattfinden wird:

Wo und mit welchen Konzepten finden ältere Lesben und Schwule ihren Ort in den viel zitierten sorgenden Gemeinschaften und im Welfare-Mix, von dem im 7. Altenbericht der Bundesregierung die Rede ist? 

Dr. Wilfried Reckert, langjähriger Seniorenbeauftragter der Stadt Gelsenkirchen, und Annette Scholl, Referentin des Kuratoriums Deutsche Altershilfe, werden über Generationennetzwerke und Ziele der Gemeinwesen orientierten Seniorenarbeit berichten.

Die Veranstaltung wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).